—Blog

von Markus Albers

RSS Feeds:

Top 21

Toll: Heute hat “Morgen komm ich später rein” zum ersten Mal ein dreistelliges Amazon-Ranking, ist also – um genau zu sein – den Tag über immer auf einem Platz zwischen 700 und 900 gewesen:

rank.png

Und es kratzt auch schon an der Top 20 für “Wirtschaft&Karriere” – ich weiß, das klingt beides nicht so irrsinnig weit vorne, ist aber ziemlich gut für einen gerade erst erschienenen Titel. Man muss dazu wissen: Letzte Woche ist das Buch etwa auf Platz 14.000 eingestiegen.

top-21.png

Also: Wenn Ihr das Buch gelesen habt und mögt, bitte weiter empfehlen. Wenn Ihr es ganz schrecklich findet: Auch weitersagen! Jetzt hat mich der Ehrgeiz gepackt. :-)

Das schöne Ranking liegt sicher auch an den regelmäßig erscheinenden positiven Rezensionen. Gestern und heute waren es gleich vier: Johannes Kleske beleuchtet auf tautoko das Verhältnis von Freiangestellten und Digitaler Bohème. Im Interviewblog hat Klaus-Martin Meyer einige kritische und überraschende Fragen an mich zu Themen wie unwilligen Chefs, Benzinpreis und dem Stau auf der A1. Frank Neuhaus und Jörg Weisner scheinen das Buch auch gemocht zu haben. Danke für die nette Unterstützung.

Was noch? Montag und Mittwoch bin ich in zwei sehr unterschiedlichen hessischen Radiosendern zu hören (erst Hitradio FFH, dann HR1). Die Sendezeiten stehen noch nicht fest, aber ich stelle Streams wie immer auf die Buchwebsite unter ‘Rezensionen’ und ins Blog.

Be Sociable, Share!